Wir weisen auf die neuen Bestimmungen bezüglich der Masern-Impfpflicht hin.
Für weitere Infos klicken Sie bitte hier.
Aktuelle Informationen für den Umgang mit dem Corona-Virus in Hamburg finden Sie hier.
Organigramm
Organigramm BÜRGER-HELFEN-BÜRGERN e.V. Hamburg
Wir unterstützen
Prima im Tide TV
Sponsoren für Hamburg TIDE TV im Job-Cafè Billstedt

Der Verein „Bürger-helfen-Bürgern e.V. Hamburg“ ist Träger der FreiwilligenBörseHamburg. Das Engagement des Vereins ist breit gefächert und reicht von Mentoring für Geflüchtete über Sprachförderung für Menschen mit Migrationshintergrund bis hin zur Förderung von Künstler:innen und kultureller Teilhabe im Stadtgebiet Billstedt. Integration ist für den Vorsitzenden des Vereins Bernd P. Holst mehr als die Beherrschung der deutschen Sprache. Für Holst ist es sehr wichtig, dass die Menschen auch kulturell in ihrer neuen Heimat ankommen, dass sie ihre Traditionen bewahren und sich gleichzeitig gegenüber anderen Kulturen öffnen. Und dass sie ihre Fertigkeiten öffentlich präsentieren können. Für Künstler:innen gibt es im Rahmen von Bürger-helfen-Bürgern ein eigenes Kulturreferat, das von Diana Princeataia geleitet wird.

KULTURPATENSCHAFTEN: Bürger helfen Bürgern e.V. Hamburg informiert

Grundlegendes

Gegründet wurde der Verein Bürger-helfen-Bürgern im Jahr 2003. Die Zahl der Aktiven fluktuiert: Zur Kerngruppe in Billstedt gehören acht bis zwölf ehrenamtliche Mitarbeiter. Zum weiteren Kreis zählen bis zu 50 ehrenamtliche Helfer, die in unterschiedlichen Projekten agieren. Im Bereich Kinder und Jugendliche bietet Bürger-helfen-Bürger zum Beispiel Lesepatenschaften, Hilfe beim Schulübergang und Übergang in Ausbildung an. Bei Migranten:innen steht die Sprachförderung im Fokus sowie die gesellschaftliche und kulturelle Teilhabe.

In Verbindung mit dem Projekt Billstedt United organisiert der Verein zum Beispiel Auftritte von Künstler:innen unterschiedlicher Nationalitäten, um ihnen Öffentlichkeit und Bühnenerfahrung zu verschaffen. Besonders gern arrangiert der Vorsitzende Bernd P. Holst die Teilnahme bei Formaten wie der REVUE der Kulturen, weil dort alle profitieren, er spricht von einer „Win-win-Situation“, aus der alle Parteien Vorteile ziehen: Die Künstler:innen, weil sie ihre Kunst mit Leidenschaft einem Publikum präsentieren können, andere Künstler:innen mit Migrationshintergrund, weil sich auf diese Weise Netzwerke bilden und last but not least das Billstedter Publikum, das Kulturgenuss auf hohem künstlerischen Niveau erfährt und dadurch vielleicht sogar motiviert wird, selbst künstlerisch aktiv zu werden und die eigene Passion auf die Bühne zu bringen.

„Es ist uns ein großes Anliegen, Menschen eine Bühne zu geben und ihre Stärken zu präsentieren, die sonst vielleicht in der Gesellschaft nicht zu sehen sind“, sagt Bernd P. Holst. Und der russische Opernsänger Bruno Vargas (Bass) ergänzt: „Musik ist meine Arbeit, mein Hobby. Die Musik ist ein Spiegel von meinem Leben und ich verstehe durch sie, was mit mir passiert. Es ist einfach schön, klassische Musik anderen Menschen nahe zu bringen, die sonst nicht in die Oper gehen.“

Mit einem Klick auf das Bild lesen Sie den Originalbeitrag auf billstedt-united.de:

Bilstedt United - Bürger helfen Bürgern e.V. - Kulturpatenschaften
Mit einem Klick auf das Bild lesen Sie den Originalbeitrag auf billstedt-united.de

Aktivitäten

Jüngstes regelmäßiges Projekt, das der Verein Bürger-helfen-Bügern im Rahmen von Billstedt United initiiert, ist „Der russische Salon“, hier werden regelmäßig russische Künstler:innen unterschiedlicher Kunstrichtungen präsentiert – von Lesungen eigener Texte über Konzerte bis hin zu Performances.
Die Veranstaltungen finden in der Palastkueche des Kultur Palasts statt. Während der Pandemie im Sommer waren es Balkonkonzerte und Terrassenkonzerte, die den Künstler:innen Auftrittsmöglichkeiten gaben. Interkultureller Austausch ist für Diana Princeataia und Bernd Holst eine wichtige Triebfeder für ihr Engagement. In ihren kulturellen Gruppen arbeiten sie mit vielen Nationalitäten: Russisch, Ukrainisch, Moldawisch, Litauisch, Kasachisch, Türkisch, Afghanisch, Syrisch und viele mehr. Alle Bildungsgrade sind vertreten. Neue Mitglieder sowohl für die ehrenamtliche Arbeit wie auch für die Gestaltung des künstlerischen oder kulturellen Engagements sind jederzeit herzlich willkommen.

STIL

Im Bereich Kunst und Kultur sind bei Bürger-helfen-Bürgern vor allem viele Künstler:innen mit russischen Wurzeln aktiv. Sehr beliebt ist klassische Musik. Der Bogen spannt sich über professionelle Opernsänger:innen bis hin zu Autor:innen oder Komponist:innen, die ausgehend von traditionellem Handwerk gern auch Neues ausprobieren. So ist zum Beispiel ein Opernsänger mit Leidenschaft für Heavy Metal Musik unter den Aktiven. Crossover-Projekte sind in Planung. Entsprechend der starken Klassikfraktion ist eine gewisse Vorliebe für ein elegantes Bühnenoutfit augenfällig, spezielle Trachten oder Kostüme gibt es nicht. Unter den Instrumenten dominiert das Piano.

Menschen stärken Menschen Hamburg Engagement-Kampagne Hamburg: Mit Dir geht mehr!
Michael Westhagemann
Empfehlungsschreiben des Senators Michael Westhagemann

Um das vollständige Empfehlungsschreiben des Senators Michael Westhagemann zu lesen, klicken Sie bitte auf das Bild.
Mitmachen
Veranstaltungen der FreiwilligenBörseHamburg - Sei dabei!
Unsere Aufgabe
Menschen stärken Menschen, gefördert vom Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend
Wir sagen DANKE!
Team FreiwilligenBörseHamburg bedankt sich bei seinen Unterstützern
Engagementwoche
Veranstaltungen der FreiwilligenBörseHamburg in der Woche des Engagements
Beitragsarchiv
Unsere Standorte
Die Standorte der FreiwilligenBörseHamburg
Flyer & Rollup
Flyer FreiwilligenBörseHamburg Werden Sie Einzelhelfer in Hamburg

Rollup der FreiwilligenBörseHamburg